Latest News  
  • Mega-Konzert in den Alpen:

    20.000 Menschen, so viele, wie sonst nur in den Großstadtstadien, rocken jedes Jahr mit, wenn Ischgl die Skisaison mit seinem legendären Top of the Mountain Opening Concert einläutet. Dieses Jahr hat Ischgl für seine Gäste niemand Geringeren als Gossip verpflichtet, die am 27. November 2010 die Open Air Bühne mitten im Ortszentrum sprichwörtlich erbeben lassen – allen voran, Beth Ditto, schrille 100 Kilo Frontfrau der US-Band, die Karl Lagerfeld wegen ihres selbstbewussten Auftretens höchstpersönlich zur Stil-Ikone ernannte.

    Musikalisch unterstützt wird Ditto von ihren Bandkollegen Nathan Howdeshell (Bass/Gitarre) und Hannah Blilie (Schlagzeug), die den Fans mit Hits wie „Heavy Cross‘ oder „Love Long Distance‘ einheizen. Konzertbeginn ist um 18 Uhr. Wer dabei sein will, muss keine teuren Tickets erwerben – der Eintritt ist mit gültigem Skipass frei. Zwei Wintererlebnisse in einer Karte also: Tagsüber auf der Piste und abends zum Konzert. Auf die Piste können Wintersportler in Ischgl bereits am Vortag, denn der Skibetrieb beginnt hier bereits am 26. November. Und das mit besten Schneebedingungen, 238 Pistenkilometern, 41 Liftanlagen und vielen Neuheiten im Skigebiet.

    Der Tagesskipass inkl. Konzert kostet am 27. November einmalig 55 Euro.

    Buchung Top of the Mountain Tickets

  • Skisafari USA

    Skisafari USA 2011 Aspen & Vail

    High End – denn unsere luxuriöse und wunderschöne Lodge, einst Privatvilla eines US-Milliardärs und von uns exklusiv angemietet, gilt als das schönste Feriendomizil der Region. 12 DZ mit TV/Video, Telefon, toll ausgestattet und jeweils mit eigenem Bad und Balkon. Salon mit Kaminfeuer, Esszimmer, Wohnzimmer mit Kamin, voll professionelle Küche, Pool Billard, open air Hot Tub. Perfekt für alle möglichen spontanen Aktivitäten,vom Frühstück bis zum gemeinsam organisierten Dinner. Unsere Traumvilla liegt ruhig an einem privaten Wäldchen und doch nur zwei Blocks von der historischen MainStreet. Ski-Shuttle Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Inmitten der Rockies gelegen ist unsere Villa der ideale Ausgangspunkt für unsere Skisafaris, die bei den längeren Touren mit Hotels in Aspen und Utah kombiniert werden.

    Unsere Ski-Safaris in die USA – 2011

    Wild West Ski Adventure – Vail Resorts 2011 – 9 Reisetage – 6 Skitage – € 1795.-

    »Wild West Ski Adventure USA 29.01.-06.02.2011 ­ € 1795.-
    »Wild West Ski Adventure USA 05.02.-13.02.2011 ­ € 1795.-
    »Wild West Ski Adventure USA 12.01.-20.02.2011 ­ € 1795.-
    »Wild West Ski Adventure USA 05.03.-13.03.2011 ­ € 1795.-


    Wild West Ski Adventure USA II 2011 ­- 16 Reisetage – 13 Skitage – ­ € 2569.-

    »Wild West Ski Adventure USA II 29.01.-13.02.2011 € 2569.-
    »Wild West Ski Adventure USA II 05.02.-20.02.2011 € 2569.-


    Black Diamond Ski Adventure USA 2011 – 12 Reisetage – 9 Skitage – € 2295.-

    »Black Diamond Ski Adventure USA 26.01.-06.02.2011 € 2295.-
    »Black Diamond Ski Adventure USA 02.02.-13.02.2011 € 2295.-
    »Black Diamond Ski Adventure USA 09.02.-20.02.2011 € 2295.-
    »Black Diamond Ski Adventure USA 02.03.-13.03.2011 € 2295.-


    Greatest Snow + Black Diamond Ski Adventure USA 2011 ­- 16 Reisetage – 12 Skitage ­ € 2779.-

    »Black Diamond & Greatest Snow Ski Adventure USA 26.01.-10.02.2011 € 2779.-
    »Black Diamond & Greatest Snow Ski Adventure USA 02.03.-17.03.2011 € 2779.-

  • Eine “sinnlose” Betrachtung…

    Wo liegt Schnee?? Eine Frage, die uns ein Kunde heute so, ohne weitere Kommentare, ins Büro geschickt hat… Eine Frage so simpel wie „was ist zwei mal zwei“ oder „warum falle ich immer um, wenn ich betrunken bin“?

    Definitiv NEIN, denn steckt hinter der einfachen und zugleich hoch philosophischen Frage „Wo liegt Schnee?“ nicht vielmehr der verzweifelte Ruf nach Erfüllung der süßesten Träume? Der Ruf nach der großen weiten Welt, das schmerzhafte Verlangen nach brennenden Oberschenkeln, nach pfeifender Lunge, kalter triefender Nase, halbtauben Fingern… und diesem seligen, leicht verträumtem und entrücktem Lächeln im Gesicht, wenn man sich wieder mal durch den tiefsten und frischesten Pulverschnee gekämpft hat. Kämpfen musste, weil ein guter Freund pfeilschnell und elfengleich durch die verschneiten Bäume getanzt ist und uns, mir, dir, nichts anderes übrig blieb, als (ohne zudenken) ihm zufolgen, da man sonst hoffnungslos verloren gewesen wäre.

    Oder steckt hinter der Frage „Wo ist Schnee?“ ein Hilferuf, weil jemand die ultimative Definition von Schnee entfallen ist, denn liegt um diese Zeit nicht fast überall Schnee??

    Was ist Schnee überhaupt?? Ist er (oder ist es eine „sie“? Die Schnee??“wink nur gefrorenes Wasser in seiner schönsten Form? Ist es der Stoff aus dem Träume sind? Ist es der Stoff, der uns ab unserem dritten Lebensjahr nicht mehr aus dem Kopf geht, ein „etwas“, das sich auflösen kann und dennoch unser Freizeit-Leben mehr beeinflusst, als z.B. Regen… oder Leitungswasser…

    Ist er gefährlich, kann er überhaupt gefährlich sein, er ist doch schön weich und fluffig? Er muss doch gut sein, er ist doch so rein, sauber und manchmal sogar jungfräulich!

    Oder ist er von jedem etwas?!

    Er ist friedfertig und gut zu uns. Wenn er fällt, liegen bleibt und uns am nächsten morgen, im gleißenden Sonnenlicht in seinen Bann zieht; wir einfach raus müssen zum Skilaufen, Snowboarden und Schneebälle schlachten. Powderday heißen diese fantastischen Tage, die sich so tief ins Bewusstsein einbrennen, dass man sie das ganze Jahr nicht vergisst. Er kann aber auch ein Tiger im Lammfell sein, wenn er uns trügt und uns in Sicherheit wiegt, um dann doch über uns hereinzubrechen, uns unter sich zu begraben und fest zu umklammern. Nicht willens uns wieder frei zugeben. Jedes Jahr nimmt sich der Schnee einige von seinen Jüngern, manchmal auch die Ikonen des Sports, aber dennoch stehen wir jeden morgen wieder mit der Frage aller Fragen im Kopf auf…

    WO LIEGT SCHNEE???

  • Aspen Mountain & Snowmass – 25. November 2010 – 10. April 2011
    Aspen Highlands – 11. Dezember 2010 – 24. April 2011
    Buttermilk – 11. Dezember 2010 – 03. April 2011

    Quelle: Ski Wild West – Skiurlaub USA

  • Nach 6-jähriger Vorbereitung der Besitzer Andy Freeland, Dave Scott und Norman Winter wurde die Landpacht von 1000 km² in den Monashee Mountains im Herbst vergangenen Jahres genehmigt. Im Gegensatz zu vielen Ski-Unternehmen, die entweder Heliskiing “oder” Ski-Touring anbieten, bietet EPH beides. “Wir denken, durch die Einführung einer abwechselungsreichen Vielfalt an Heliski- und Heli zugänglichen Ski-Touring Paketen, sind wir in der Lage, weite Kreise von begeisterten Pulverschnee Skifahrern anzuziehen” sagt Dave Scott.Von ihrem Sitz in der Griffin Lake Mountain Lodge westlich von Revelstoke (British Columbia), bietet EPH ein Ski-Paket pro Woche. Mit einem Maximum von 12 Gästen in der Lodge wird somit ein privates und persönliches Skierlebnis sichergestellt.

    Andy Freeland fügt hinzu: “Der Entwurf unseres Produktes – skifahren in kleinen Gruppen von je 4 Personen – gibt den Guides die Möglichkeit, die Wünsche der Gruppen in Bezug auf das Tagesprogramm zu berücksichtigen. Das kann eine Gruppe von Heliski Veteranen im Rentenalter sein die ein gemässigtes Tempo bevorzugen, oder es könnte eine mehr ehrgeizige Gruppe sein die gerne einige Erstabfahrten erleben möchte.”

    Mit mehr als insgesamt 45 Jahren gemeinsamer Erfahrung in Skiguiding und Betriebsführung, verfügen Andy, Dave und Norman über ausgeprägte Geländekenntnisse. Als Staatlich geprüfte Bergführer, ansässig in Revelstoke, werden alle drei ihren Gästen die Gelegenheit geben, die aussergewöhnliche, wild-romantische Landschaft der Monashees kennenzulernen. Auf die Frage, warum er so begeistert ist über Eagle Pass Heliskiing erwidert Norm Winter: “Seit mehr als 20 Jahren fahre ich Ski. Die längste Abfahrt, die ich jemals unternommen habe, war 1800 Höhenmeter und das war in den Himalayas. Hier haben wir eine 2000 Höhenmeter Abfahrt direkt am Eagle Pass.” Er fügt hinzu: “Ich glaube wirklich, wir haben hier etwas ganz Besonderes.”

    Das wahre Abenteuer in der Wildnis – einfach zu erreichen – hat Eagle Pass Heliskiing mit dem Saisonauftakt im Januar 2007 begonnen.

    Weitere Informationen über Eagle Pass Heliskiing und » Buchung Heliskiing « bei Ski Wild West